Hilfe zur Selbsthilfe

Unter dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe hat Go for Climate e.V. fünf Familien in Olongapo dabei unterstützt sich selbstständig zu machen. Die Familienmitglieder dieser fünf Familien haben zuvor ihren Lebensunterhalt durch das Sammeln von Müll auf einer Deponie verdient. Diesen Müll verkauften sie anschließend an einen Junk Shop, der einige Kilometer entfernt von der Mülldeponie ansässig ist. In der Vergangenheit hat dieser Junk Shop seine Monopolstellung dazu ausgenutzt, den Müllsammlern geringere Kilopreise für den gebrachten Müll zu zahlen.

Genau an diesem Punkt hat Go for Climate e.V. angesetzt. Die Idee: Wenn wir die Müllsammler auch zu den Müllverkäufern machen und sie bei der Gründung eines eigenen Junk bild 1Shops unterstützen, müssen sie fortan nicht mehr mehrere Kilometer zu Fuß zum Junk Shop in die Stadt laufen und können für ihre Arbeit eine faire Entlohnung erwarten.

Vor Ort begleitete die Lehrerin Amy Sanchez die Gründung und das weitere Betreiben des Junk Shops. Sie brachte den Müllsammlern grundlegende Buchhaltungskenntnisse und andere wichtige Dinge bei, damit der Shop in Eigenregie geführt werden kann. Ehrenamtlich betreut sie weiterhin auch die Menschen, die aus Krankheit oder anderen Gründen mit Einnahmeausfällen zu kämpfen haben und die daher vom Junk Shop einen Mikrokredit erhalten haben.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>