Neues Projekt gestartet in Kairo

Aufbauend auf unsrem Klima – Sozial – Projekt in Olongapo, hat Go for Climate stets das Ziel verfolgt, bei erfolg dieses Projekt auf andren Müllhalden der Welt zu kopieren. So ist nun auch unser Projekt in Kairo gestartet.
Dort leben die Menschen in 6 verschiedenen Müllsiedlungen.
Aufgrund einer Schweinepest wurden den meist koptischen Christen sämtliche Schweine geschlachtet, neue Schweinehaltung ist nicht mehr erlaubt.
Da die Müllentsorgung ein einziges Chaos in Kairo ist, liegen die Bioabfälle nun in den Straßen, es gibt keinen Bedarf für diese.
Go for Climate arbeitet nun mit dem „Afrikafreundekreis e.v.“ zusammen, um in der Müllsiedlung Ezbet Nen-nawwar für Verbesserungen zu sorgen. So arbeiten wir mit der GTZ nun an einer Kompostieranlage und suchen nach Finanzierung für 3 weitere Renovierungen von Plastikrecyclinganlagen. Der Afrikafreundekreis hat hier schon großartige Arbeit geleistet. Schon 15k2 Anlagen wurden renoviert, Go For Climate will nun auch dafür sorgen, dass diese bestmöglich renoviert werden, in dem Sinne, dass ihr Betrieb später so umweltfreundlich wie möglich verläuft.

Oben links: Adel Kamal ist glücklich mit der neuen Trocknungsmaschine für Altplastik, die er Dank der Hilfe des Afrikafreundekreis kaufen konnte.
Foto: F. Ibrahim 12/6/2010

Rechts sehen wir eine „Film“ maschine und das aufgerollte Plastik. Hier wird das Plastik geschmolzen und zu neuem Material verarbeitet. Foto: F. Ibrahim 12/6/2010

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>