Klimabrunch

Klimabrunch tagged posts

Leckerer Vegan Brunch mit Live- Musik für die Kinder von Aleppo

Am 21.05.17 ab 10 Uhr findet nun zum zweiten Mal der leckerer Vegan-Brunch inklusive Live-Musik des Akkustikduos „Ela und Jay“ des Vereins Go For Climate e.V. statt. Nach dem großen Erfolg des ersten Brunches, sollen die gesammelten Spenden dieses Mal bedürftigen Familien in Aleppo zugutekommen. Nach den Kämpfen in Aleppo hoffen die Menschen auf dauerhaften Frieden und möchten ihre zerstörte Heimat wiederaufbauen, um eine Zukunftsperspektive zu gewinnen und nicht wegziehen zu müssen. Go for Climate e.V. möchte ihnen mit den gesammelten Spendengeldern wieder eine Perspektive bieten. Unser Projekt sieht vor Familien mit Kleidung für Kleinkinder unter drei Jahren zu versorgen. Dabei bleiben wir unseren Prinzipien „Hilfe zur Selbsthilfe“ treu und möchten den Menschen vor Ort nachhaltig helfen. Dazu gehört es die lokale Wirtschaft zu unterstützen und die Hilfsgüter nicht importieren zu müssen, um Arbeitsplätze in Aleppo zu erhalten. Wir lassen die Kleidung in einer kleinen Fabrik herstellen, die von den Zerstörungen verschont blieb. Dadurch bieten wir den Arbeitern eine Perspektive und das gespendete Geld kommt dem örtlichen Wirtschaftskreislauf zugute. Unser Kontaktmann, der christliche Pater Fadi, sorgt für die ordnungsgemäße Verteilung der Ware.

Warum Vegan-Brunch?

Das Thema Ernährung spielt in der Öffentlichkeit eine immer größere Rolle. Und das zu Recht! Wie wir uns ernähren hat eine immense Auswirkung auf Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und damit letztendlich auch auf den Frieden in dieser Welt. Auch gerade junge Menschen machen sich immer mehr Gedanken über eine bewusste Ernährung und um die Produkte, die sie einkaufen. Doch wer sich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzt, merkt schnell, dass sich viele Fragen nicht so einfach beantworten lassen und viel umfangreicher sind als zunächst gedacht. Zusätzlich gibt es viele Vorurteile, z.B. dass veganes Essen nicht schmeckt. Mit dem veganen Brunch möchte Go for Climate e.V. genau die Menschen in der Umgebung erreichen, die sich bewusst für die Zusammenhänge Klima und Ernährung interessieren oder auch einfach nur wissen wollen, wie veganes Essen schmeckt.

Zeit und Ort

Jeder, der sich angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen, gemeinsam mit Go for Climate e.V. am 21.05.17 ab 10 Uhr in der „Beckinger Deutschherrenhalle“ zu speisen. Tickets für den Brunch gibt es nur im Vorverkauf bei der Buchhandlung Scheid, Haustadter-Tal-Straße 173A, 66701 Beckingen oder per Überweisung auf das Konto (siehe unten, bitte den Namen angeben), die Teilnehmerzahl ist auf 130 Personen begrenzt. Der Ticketpreis beträgt 13,50€. Haben Sie Fragen? Dann senden Sie uns gerne eine Mail an kontakt@go-for-climate.com

Spendenkonto:
Go For Climate e.V.
IBAN: DE67 5935 1040 0000 208264
BIC: MERZDE55XXX

Read More

Pressemeldung Saarbrücker Zeitung

Benefizbrunch zu Gunsten von Flüchtlingen

„Hunde lieben, aber Schweine essen“: Veganes Frühstücksbuffet mit Vortrag in der Erwringer Scheier

Das Verhältnis von Mensch zu Tier steht im Mittelpunkt eines Vortrages am Sonntag in der Erwringer Scheier. Referent ist der Tierrechtsaktivist Jeff Mannes. Der Brunch wird zubereitet von den „Saarbucks“-Veganern.
„Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“ lautet der Titel eines Vortrags, den der Verein Go for Climate für seinen Benefizbrunch am Sonntag, 18. Januar, 10 Uhr, in der Erwringer Scheier ausgesucht hat. In seinem Vortrag untersucht Jeff Mannes, wie wir dazu kommen, manche Tiere als Freunde undFamilienmitglieder zu betrachten, andere dagegen als Nahrung – ohne diese Unterscheidung plausibel begründen zu können. Jeff Mannes, ein langjähriger Aktivist für soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Umwelt- und Tierschutz, erläutert die komplexen sozialen und psychologischen Mechanismen, durch die bestimmte Lebewesen in unseren Augen zu Lebensmitteln werden. Und er zeigt, dass diese Mechanismen unterschwellig und unerkannt wirken, ähnlich wie bei anderen Formen der Diskriminierung.Der offizielle deutsche Vortrag basiert auf dem international gefeierten Original der amerikanischen Sozialpsychologin Dr. Melanie Joy. Aus ihrer Feder stammt das Buch „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“, im Original: „Why We Love Dogs, Eat Pigs and Wear Cows. An Introduction to Carnism“.

Für das unsichtbare Überzeugungssystem hat Joy einen eigenen Begriff geprägt: „Karnismus“. Karnismus begegnet uns demnach jeden Tag. Hunde, Katzen, Pferde, Meerschweinchen oder Hasen – sie alle sind Tiere, zu denen wir eine besondere Beziehung pflegen, weil sie uns als Haus- oder Hoftier Gesellschaft leisten. Jeff Mannes ist der Koordinator für Kommunikation des Carnism Awareness and Action Network (CAAN), einer amerikanischen Organisation unter der Präsidentschaft der Autorin, Dozentin und Sozialpsychologin. Mannes studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Gender Studies an der Universität Trier. Er legt den Fokus besonders auf die Untersuchung des Mensch-Tier-Verhältnisses und von sozialer Gerechtigkeit. In Berlin arbeitet er für die Kampagne „Karnismus erkennen“, ein gemeinsames Projekt von CAAN und des Vegetarierbundes Deutschland (Vebu). Die Band Rollsplitt umrahmt den Vortrag „unplugged“.

Zubereitet wird der Brunch von den „Saarbucks – Vegans for animals“, die für ihren monatlichen Brunch in Saarbrücken bekannt sind. Der Erlös aus den Veranstaltungen und sämtliche Geldspenden kommen nach Worten des Vereins Flüchtlingen zu Gute, die vor der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nach Dohuk, Nord-Irak, geflohen sind.

Kosten für den Brunch: 12,50 Euro. Tickets im Vorverkauf nur bei Schreibwaren Scheid, Haustadtertalstraße 173a.

QuelleSaarbrücker Zeitung

Read More

Hilfe für die Flüchtlinge in Duhok (Irak)

Im Zuge unseres Veganbrunches hat das Team von GFC beschlossen die Erlöse aus gegebenem Anlass dieses Mal den Flüchtlingen in Duhok zukommen zu lassen, die aufgrund der ISIS aus Ihrer Heimat fliehen mussten. Diese ganze Situation ist sehr schlimm und bewegt viele Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und Herkunft.

Wegen dieser Idee hatte Marilyn dann mit Ilhan Yalak aus Losheim Kontakt aufgenommen. Und so wuchs die Gemeinschaft. Ilhan Akar ist gerade in Duhok beruflich und schaut sich die Situation an. Im ersten Schritt brauchen die Flüchtlinge jetzt für den Winter warme Kleidung. Im zweiten Schritt wollen wir Ihnen Einkommensmöglichkeiten schaffen.
Mehr Infos dazu folgen noch.
Heute Abend haben wir uns getroffen und weitere Ideen entwickelt (Ilhan, Kerima, Marilyn).
Weitere Helfer sind herzlich willkommen!

 

Read More

Vegan Brunch

Happy to anounce – jetzt ist es offiziell:

Am 18.01.2015 veranstaltet unser gemeinnütziger Verein Go for climate e.V. seinen ersten Vegan Brunch. Mit Musik und einem extrem tollen Vortrag. Mehr Infos folgen in Kürze 🙂

Read More

Klimabrunch – am 08.06.08 im NAT Biorestaurant

Unser erstes großes Event KlimaBrunch war ein toller Erfolg. Bilder folgen bald.
Wir möchten uns bei allen Gästen, Vorträgern, Künstlern, dem Nat, Partnern aber vor allem bei uns selbst bedanken. Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Projekte.

Wir danken nochmals unserem Sponsor www.DieGesellschafter.de (Aktion Mensch)

Read More

Klimabrunch – Was ist das?

Klimabrunch, das ist…

  • MOTIVATION: bekannte Vorträger aus dem Klimabereich, Frau Susanne Kadner vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, Frau Daniela Jakobs vom Max Planck Institut für Meteorologie referieren zum Thema: Ist Klimawandel wahr?
  • INDIVIDUELLE BERATUNG: CO2 Check zu individuellen Berechnung von Einsparpotentialen (nicht nur CO2 sondern auch €). Wir wollen Ihnen zeigen dass Jeder ohne große Umstellung und sogar mit Kosteneinsparung 40% CO2 einsparen kann. Sie glauben es nicht – lassen Sie sich überraschen.
  • UMSTELLUNGSMÖGLICHKEIT: Aussteller aus dem Klimabereich: Lichtblick, Versiko, Ross Lichttechnik, …
  • SPASS: Attraktives Live Musik Programm und ein leckeres Brunchbuffet

Der Klimabrunch ist eine Brunchveranstaltung, die gleichzeitig zum legeren Frühstück den Gästen alle benötigten Informationen über Klimawandel und Ideen zur Reduzierung der persönlichen CO2 Reduktion vermitteln soll.
Durch das ungezwungene Ambiente sollen Menschen, die noch keinen Bezug oder Zeit zu Klimaschutzmassnahmen hatten, angelockt und ansprechend informiert werden.

Hauptziel:

  • Möglichst viele Personen über CO2 Einsparmassnahmen informieren
  • Beweisen, dass wir jetzt schon ohne Kosten oder persönliche Einschränkung 40% CO2 einsparen könnten
  • Möglichst viele Umstellungen bewirken

Nebenziel:

  • erfahren, was Menschen am Klimaschutz hindert und was Sie benötigen um Klimaschutz zu verwirklichen
Was haben unsere Gäste davon?
  • eine ansprechende Brunchveranstaltung mit Musik du Information
  • individuelle Beratung zu Möglichkeiten der Energie- und CO2 Einsparung
Was ist besonders – das Konzept der Klimaberatung:
  • positive Herangehensweise an den Klimaschutz
  • Auf die Menschen zugehen, statt auf sie zu warten
  • Die Menschen an der Hand nehmen, um Ihnen die Umstellung zu einer klimafreundlichen Lebensweise einfach zu machen

Der Klimabrunch wird gefördert von www.DieGesellschafter.de (Aktion Mensch).

 

Read More

Klimabrunch

Am 08.06.08 von 11 bis 16 Uhr wird im NAT Biorestaurant, Heuberg 1, Hamburg fand der erste Klimabrunch von Go For Climate in Zusammenarbeit mit Breakfastpark statt.
Neben tollem Biobrunchbuffet, gab es ein umfassendes Rahmenprogramm um selbst erleben zu können wie einfach, toll und den Geldbeutel schonend Klimaschutz sein kann.

Der KlimaBrunch hat all unsere Erwartungen übertroffen. Dank dem Einsatz des „KlimaEisbären“ kamen über 120 Gäste. WIR DANKEN DER AKTION MENSCH – DIE GESELLSCHAFTER FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG.

Und hier Infos über das Programm:

11.00 – 16.00 Beginn des Klimabrunchs mit Bio-Food im umweltbewussten Ambiente
Entspannte Atmosphäre mit DJ Alexander (Barrio Populaire / Hamburg)
und Live-Musik von Dominique Marquee (Gitarre / Gesang)
CO2-Check, individuelle Beratung (Berechnung Ihrer Einsparpotentiale in CO2 und €)
Aussteller zu den Themen Ökostrom, erneuerbare Energien, ökologische
Geldanlage und energieeffiziente Beleuchtung

12.10 – 12.30 Vortrag zum Thema: „Existiert der Klimawandel wirklich?“
Frau Daniela Jakob (Max-Planck Institut für Meteorologie)

13.40 – 14.00 Vortrag zum Thema: „Von der Klimaforschung zur Klimapolitik“
Frau Susanne Kadner (Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung):

 

MUSIK:

Die 25 jährige Dominique Marquee hat mit 12 Jahren ihren ersten Auftritt als Singersongwriterin im Hamburger Logo als Support gegeben. Mit ihren selbstkomponierten Songs hat die Halbkanadierin seither in zahlreichen Clubs, auf kleinen Festivals und in verschiedenen Bars live gespielt. Auch immer wieder in Begleitung von anderen Musikern. In Eigenregie hat sie mit 16 und 18 Jahren ihre ersten zwei CDs aufgenommen. Bis sie dann 2002 mit dem Produzententeam M.Böhm und F.Siegmund erste Demos aufgenommen hat. Begleitet von Auftritten einmal im Monat in der Hamburger Kneipe BP1, wo sie dann Pohlmann kennenlernte und vielfach beim „Rocker vom Hocker“ in Hamburg und Berlin mitspielte. Seit 2003 arbeitet sie nunmehr mit Stephan Gade als Produzenten kreativ zusammen.


der bekannte Hamburger DJ Alexander (Barrio Populaire) sorgt zwischen Vorträgen und Live Musik für eine entspannte Athmosphäre.

Die Vorträgerinnen: Frau Dr. Daniela Jacob ist am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) in Hamburg tätig. Das MPI-M hat sich zum Ziel gesetzt, zu untersuchen, wie physikalische, chemische und biologische Prozesse sowie menschliches Verhalten zur Dynamik des Erdsystems und insbesondere zu globalen und regionalen Klimaänderungen beitragen. Frau Jacob ist die stellvertretende Abteilungsleiterin der Abteilung „Abteilung im Erdsystem“ und leitet dort die Arbeitsgruppe „Regionale Klimamodellierung“.

Frau Dr. Susanne Kadner arbeitet am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) in Potsdam. Das PIK untersucht die wissenschaftlich und gesellschaftlich relevanten Fragestellungen in den Bereichen Globaler Wandel, Klimawirkung und Nachhaltige Entwicklung. Frau Kadner gehört zum Mitarbeiterstab des Direktors und ist dort als wissenschaftliche Referentin für die Bereiche Klimapolitik und Nachhaltigkeit verantwortlich. Sie kooperiert eng mit den Mitarbeitern aus dem Forschungsbereich „Nachhaltige Lösungsstrategien“ im Bereich der internationalen Klimapolitik.

Die Aussteller:

Versiko
Die Versiko AG ist als unabhängige Finanzdienstleisterin eines der führenden Unternehmen im Bereich der nachhaltigen Vermögensberatung. Seit über 30 Jahren verfolgen wir das Konzept, konventionelle Versicherungen und Kapitalanlagen mit nachhaltigem Investment zu verbinden – und das mit großem Erfolg. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, den Menschen und seine Zukunft in den Mittelpunkt unseres Handelns und unserer Beratung zu stellen.

Ross – gesundes Licht

Lichtblick

Immosolar
IMMOSOLAR steht für die Verknüpfung von Solarthermie, Geothermie, Gebäudetechnik, Bauphysik und Architektur als perfekte Symbiose. Unser Ziel ist die solare Autonomie – also die Unabhängigkeit von konventionellen Energieträgern wie Öl und Gas.
Unsere anti-fossilen Energiesystemlösungen verbinden auf intelligente Art und Weise unterschiedliche Energiequellen und -abnehmer miteinander. Wir nennen es das 360-Grad-Prinzip: es steht für Ökologie, Wirtschaftlichkeit und maximalen Komfort für jedwede Form von Gebäuden.
Und wem das nicht reicht: unsere Systeme lassen sich durch Photovoltaikanlagen ergänzen. So ist nachhaltige und CO2-neutrale Gebäudetechnik möglich.
IMMOSOLAR macht keine halben Sachen.

Karten gibt es für 12,00 € an der Kasse und 10,00 € im Vorverkauf im NAT Biorestaurant, Heuberg 1, Hamburg (Kinder bis 6 Jahre frei, Kinder bis 12 Jahre bezahlen die Hälfte). Oder direkt bei Go For Climate, bitte Bestellung durch Überweisung der Summe an:
Kontoinhaber Go For Climate e.V., Sparda Bank Hamburg: BLZ 20690500 Knr:: 9230840 als Überweisungsgrund geben Sie bitte Ihre Emailadresse und Namen an, wir bestätigen die Tickets dann per Mail und hinterlegen die Karten am Eintritt am Tage der Veranstaltung.

 

Read More